Spielberichte 10. Spieltag - Saison 2018/2019


Bayernliga Männer | Baur SV Burgkunstadt - KV Lohengrin Kulmbach 5:3 (3441:3361).

P. Kalb 622/F. Landel 545 (4:0), J. Partjeymüller 580/G. Gebhard 520 (3:1), T. Rießner 560/S. Wagner 581 (1:3), M. Carl 559/J. Förtsch 606 (0:4), D. Kestel 516/M. Meußgeyer 569 (0:4), P. Zapf 604/P. Foerster 540 (4:0).

Landesliga Nord Männer | SKC Fölschnitz - TTC Freiweg Gestungshausen 6:2 (3118:3105).

Fölschnitz siegt weiter
Auch zum Beginn der Rückrunde in der Landesliga Nord gewinnt der SKC sein nächstes Heimspiel.
Gegen die Gäste vom TTC Freiweg Gestungshausen hatte man letztlich keine Schwierigkeiten und gewann mit 6:2. Die neu formierte Startpaarung um A. Haberstumpf und St.Paulus brachten die Fölschnitzer früh auf die Siegerstraße. Haberstumpf (535) holte ohne große Probleme den ersten Punkt gegen F.Bohms (506) auf die Fölschnitzer Seite. Auch St.Paulus (537) sicherte sich soueverän den Punkt gegen K.Bauer (518). Mit 2:0 Punkten und 48 Holz Vorsprung übergab man an die Mittelpaarung. Dort wendete sich das Blatt schlagartig. Oliver Riediger (504) startete zwar stark, verlor aber dafür die 3 folgenden Bahnen und hatte am Ende keine Chance gegen den stärksten Gästespieler K.Milde (537). Ebenso wenig lief bei I.Wolfgramm zusammen. Mit 484 Holz gab er ebenfalls wie O.Riediger 33 Holz gegen Y.Steiner (517) ab. Nun stand es 2:2 nach Mannschaftspunkten, und aus dem 48 Holz-Vorsprung wurde ein 18 Holz-Rückstand. Der Schlusspaarung um S.Hohlweg und B.Kortschack war es an diesem Tag zu verdanken, dass der SKC in der Erfolgsspur bleibt. Während Hohlweg (509) die Überhand gegen den an diesem Tag schwachen N.Samel (501) behielt, spielte B.Kortschack (549) eine bärenstarke Partie und holte den vierten Punkt gegen B.Zarske (534) auf die Fölschnitzer Seite. So wandelte sich auch der 18 Holz Rückstand wieder in einen 15 Holz-Vorsprung. Damit verbunden stand am Ende ein verdientes 6:2 für Fölschnitz.

A. Haberstumpf 535/F. Bohms 506 (3:1), St. Paulus 537/K. Bauer 508 (3:1), O. Riediger 504/K. Milde 537 (1:3), I. Wolfgramm 484/Y.Steiner 517 (0,5:3,5), S. Hohlweg 509/N. Samel 501 (3:1), B. Kortschack 549/B. Zarske 534 (3:1).

Bezirksliga Ofr. Männer | Schützengilde Bayreuth - KV Lohengrin Kulmbach II 2:6 (3156:3199).

M.-A. Kolb 522/T. Laaber 535 (2:2), L. Bocklisch 512/M. Hahn 529 (2:2), N. Müller 525/J. Herrmannsdörfer 548 (2:2), C. Faßold 526/D. Dörfler 509 (2:2), R. Embacher 502/H. Lauterbach 516 (1:3), T. Wolfrum 569/H. Gräf 562 (2:2).

Bezirksliga Ofr. Männer | SKC Gallier Condor Kulmbach - SKC 67 Eggolsheim II 2:6 (3015:3084).

Die stark Ersatzgeschwächten Gastgeber mussten gleich 2 Stammspieler ersetzen. Dennoch konnte das Spiel offen gestaltet werden. Die Ersatzspieler wurden gleich zu Beginn des Spiels in die Bahnen geschickt. Clay kamm leider nur auf 472 Holz. Die Kombination Münch und Thomas kam zusammen auf 488 Holz. Allen merkte man an das sie bereit sein Spiel in den Knochen hatte. So lag das Gallier Condor Team mit 2:0 zurück. Wunderlich kam auf 506 und nutzte die schwächen seines Gegners aus. Gurski muste trotz feinen 514 seinen Punkt an die Gäste abgeben. Die Schlußpaarung Dippold 509 und Gurski Ch. 526 kämpften nach Kräften, schafften aber die Wende nicht mehr.

T. Clay 472/W. Schumm 501 (1:3), M. Münch 488/T. Kohlmann 543 (0:4), J. Wunderlich 506/A. Reinfelder 460 (3:1), M. Gurski 514/J. Pfenningsber 535 (1:3), H. Dippold 509/R. Busch 508 (3:1), Ch. Gurski 526/G. Will 537 (0,5:3,5) - M. Thomas für M. Münch nach 60 Wurf.