SKV Kulmbach Einzelmeisterschaften 2019

Am Samstag, den 23.11.2019 finden die Einzelmeisterschaften des SKV Kulmbach statt.

Die Senioren (A/B/C) starten auf den Bahnen des ESV Neuenmarkt

Die Altersklassen der Frauen, Seniorinnen (A/B), Männer und U23-männlich starten in Wirsberg.

Altersklasse Stand Ergebnisse Bahnanlage
Frauen Endstand SKV EM - Frauen-25112019 - 1747.pdf Wirsberg
Senioren Endstand SKV EM - Senioren-25112019 - 1747.pdf Neuenmarkt
Männer Endstand SKV EM - Manner-25112019 - 1746.pdf Wirsberg
Senioren Vorschau SKV EM - Senioren-18112019 - 1244.pdf Neuenmarkt
Männer - U23m - Frauen - Seniorinnen Vorschau SKV EM - Manner - U23m - Frauen - Seniorinnen-18112019 - 1243.pdf Wirsberg

Infos zur Sportkegler-Saison 2019/2020

Zur Saison 2019/2020 startet das neue Ergebnisportal des BSKV. Dort sind alle Ergebnisse, Tabellen und Statistiken direkt nach Spielende verfügbar.

Spielberichte der Kulmbacher Mannschaften gibt es wie gewohnt unter "Ergebnisse" hier auf der Seite des SKV Kulmbach.

Ergebnisse 9. Spieltag


Bayernliga Männer | KV Lohengrin Kulmbach - SV Herschfeld 2:6 (3144:3149).

F. Landel 520/S. Kugler 545 (1:3), J. Jörtch 542/D. Dieterich 537 (2:2), A. Lutz 560/A. Müller 491 (4:0), G. Gebhard 533/S. Dieterich 567 (1,5:2,5), M. Meußgeyer 512/M. Büttner 514 (2:2), S. Wagner + M. Hahn 477/U. Hüpfner 495 (0,5:3,5).

Landesliga Nord Männer | SKC Fölschnitz - PSW 21 Kitzingen 5:3 (3188:3014).

Fölschnitzer Startpaarung überrollt Kitzingen

Im letzten Spiel der Hinrunde in der Landesliga Nord hatte der SKC Fölschnitz PSW 21 Kitzingen zu Gast. Nachdem die letzten Wochen für die Fölschnitzer sehr durchwachsen verliefen, musste unbedingt ein Sieg her, um das Punktekonto wieder positiv zu gestalten.
Vor dem Spiel hat der SKC seine Startformation etwas umgebaut und von Beginn an auf vollen Angriff gesetzt. Mit dem zuletzt starken D.Wilferth und Kapitän Andreas Haberstumpf brachte man seine zuletzt besten Akteure in der Startpaarung. Und dies sollte sich auszahlen. Haberstumpf begann gegen den zum Teil überforderten Gästeakteur N.Walther stark und konnte sich bereits auf der ersten Bahn 40 Holz sichern (133:93). Wilferth hingegen hatte gegen den zu Beginn bärenstarken G.Schwarzer nie Zugriff und gab die erste Bahn ab. Im zweiten Durchgang fehlte ihm etwas das Glück, sodass er gegen den Kitzinger auch diesen Satzpunkt abgab. Haberstumpf hingegen spielte sicher weiter, holte vor allem im Abräumen Holz um Holz und ließ seinem Gegner keine Chance. Mit nun gehörig Druck musste im dritten Satz für Dominik Wilferth die Wende her, um nicht unter die Räder zu gelangen. Mit einer sehenswerten Bahn von 160 Holz konnte er auch seinen Gesamtholzrückstand von 14 Holz in einen Vorsprung von 23 Holz umwandeln. Da auch Haberstumpf weitere 42 Holz herausspielte, konnte man alleine im dritten Durchgang 79 Holz auf die Habenseite bringen. Aber dennoch musste Wilferth auch die 4. Bahn gewinnen, um seinen Punkt doch noch unter Dach und Fach zu bringen. Und Wilferth lieferte. So legte er bereits den Grundstein in den Vollen und holte sich dort weitere 13 Holz. Diesen Vorsprung verwaltete er bis zum Schluss sicher und fing so den Kitzinger noch ab. (559:529). Haberstumpf sorgte mit 570:457 für die Tagesbestleistung.
Mit überragenden 143 Überholz und 2:0 Punkten fertigte das Fölschnitzer Startduo die Kitzinger in allen Belangen ab und sorgte bereits nach 120 Kugeln für eine Vorentscheidung.
Die Mittelpaarung um S. Heumann und O.Riediger hatten in den Kitzingern D.Pfister und Ch.Bohn ihre Aufgabe. Heumann blieb erneut auf weiten Strecken blass. Da aber auch bei Pfister wenig zusammenlief, blieb Heumann bis zum Ende in Schlagdistanz, konnte aber trotz mehr erzielten Kegeln seinen Punkt nicht für Fölschnitz sichern (482:478). Riediger hingegen zeigte eine ansprechende Leistung, spielte auf konstant gutem Niveau, fand aber in seinem Gegner Ch. Bohn seinen Meister. Bohn, mit Abstand bester Gästespieler, spielte wie einem Guss und sicherte sich verdient den zweiten Mannschaftspunkt für Kitzingen (566:553).
So stand es nur noch 2:2 nach Mannschaftspunkten, der Holzvorsprung allerdings blieb bei 134 Holz nahezu unverändert.
Um das Spiel zu gewinnen, musste die Schlusspaarung aber wenigstens noch einen Mannschaftspunkt auf Ihre Seite bringen. Während auch S. Hohlweg zum Teil verunsichert wirkte und gegen Uwe Gast nicht besonders gut ins Spiel kam, war auf Bernd Kortschack Verlass. Dieser sicherte sich gegen M.Schwarzer die ersten beiden Bahnen und spielte einen Vorsprung von 32 Holz heraus. Hohlweg hingegen kam auch im zweiten Teil seiner Partie gegen den ebenfalls nicht überzeugenden U.Gast nicht ins Spiel und gab den nächsten Mannschaftspunkt an Kitzingen ab (487:498). Kortschack hingegen verwandelte gegen den nun eingewechselten S.Bohn seinen ersten Matchball und sicherte Fölschnitz den wichtigen dritten Mannschaftspunkt. Die Schlussbahn war für Fölschnitz somit ein Schaulaufen für den unter trockene Tücher gebrachten 5:3 Heimerfolg. Bernd Kortschack überzeugte mit 537:486.
Mit dem Sieg gegen Kitzingen kann man in Fölschnitz jetzt etwas aufatmen. Allerdings muss man auch ganz klar sagen, dass Kitzingen das Weißmaintal mit mindestens einem lachenden Auge verlässt, denn wenn man mit 4 Ergebnissen von unter 500 Holz noch 3 Mannschaftspunkte mit nach Hause nimmt, zeigt es sich erneut, dass Fölschnitz in der Rückrunde noch einige Baustellen beheben muss.
Für Fölschnitz bedeutet der Sieg im letzten Heimspiel des Jahres wieder ein positives Punktekonto von nun 10:8 Punkten und einem 4. Tabellenplatz. Mit nur noch 2 Punkten Rückstand zur Tabellenspitze ist aber dennoch alles im Soll. Beim letzten Spiel des Jahres in 2 Wochen in Coburg könnte man die Tabellensituation dann noch etwas verschönern.

D.Wilferth 559/G. Schwazer 529 (2:2), A.Haberstumpf 570/N.Walther 457 (4:0), S.Heumann 482/D.Pfister 478 (1:3), O. Riediger 553/Ch.Bohn 566 (1:3), S. Hohlweg 487/U.Gast 498 (1:3), B. Kortschack 537/M.Schwarzer/S.Bohn 486 (4:0).

Bezirksliga Ofr. Männer | ESV Neuenmarkt - Bauer SV Burgkunstadt II 2:6 (3056:3059).

ESV Neuenmarkt verliert mehr als unglücklich
Stefan Hahn verlor auf die letzte Kugel seinen Punkt hingegen konnte Jan Sandler mit 567Tagesbestleistung seinen Punkt sichern. In der Mittelpaarung sicherte sich Domenic Hübner seinen Punkt. Sven Stich hatte 11 Holz mehr als sein Gegner doch unterlag er im letzten Durchgang auf den letzten Schub und verlor auch seinen Punkt sehr unglücklich. Martin Witzgall konnte seinen Gegener nicht halten und musste seinen Punkt abgeben, Patrick Schneider hingegen hatte auch das Glück nicht auf seiner Seite hatte 2 Holz mehr als sein Gegner und verlor seinen Punkt. Das Glück war im letzten Vorrundenspiel nicht auf der Seite der Neuenmarkter die sehr bitte das Spiel verloren haben.

S. Hahn 493/H. Zapf 496 (2:2), J. Sandler 567/S. Krötter 561 (2:2), D. Hübner 515/K. Naujoks 490 (3:1), S. Stich 482/T. Sachs 471 (1:3), M. Witzgall 476/B. Schmitd 520 (0:4), P. Schneider 523/W. Lutter 521 (1,5:2,5).

Bezirksliga Ofr. Männer | Gallier-Condor Kulmbach - Schützen Gefrees 8:0 (3155:2874).

Endlich platzt der Knoten. Im letzten Spiel der Hinrunde konnte das Gallier-Condor-Team endlich den ersten Saisonsieg feiern. Mit einer starken Mannschaftsleistung schnappte man sich alle Mannschaftspunkte im Kellerduell gegen die Schützen Gefrees. rh

H. Dippold 542/H. Riedl 478 (4:0), C. Gurski 491/D. Rieß 492 (2,5:1,5), L. Kaufmann 522/J. Zeiße 463 (3:1), M. Thomas 552/J. Kostadinov 500 (3:1), S. Bänsch 523/A. Hoyer 479 (3:1), F. Pittroff 525/M. Schekeryk 462 (3:1).

Bezirksliga Ofr. Männer | RSC Concordia Oberhaid - KV Lohengrin Kulmbach II 3:5 (3123:3163).

In einer ausgeglichenen Partie konnten die Kulmbacher die Schwächen der Heimmannschaft, gerade in der Startpaarung, nutzen und am Ende einen verdienten Sieg in Oberhaid feiern. rh

S. Helbig 567/M. Hahn 533 (3:1), S. Spath + M. Eichner 455/D. Dörfler 522 (0:4), C. Corintan 512/M. Knorr 505 (3:1), S. Eichhorn 539/J. Herrmannsdörfer 540 (2:2), M. Eulich 520/H. Lauterbach 538 (2:2), M. Görtler 530/H. Gräf 525 (2,5:1,5).