Spielberichte 9. Spieltag - Saison 2018/2019


Bayernliga Männer | SKK Eschlkam - KV Lohengrin Kulmbach 5:3 (3356:3303).

Achtbar schlugen sich die Bayernliga Kegler des KV Lohengrin Kulmbach beim heimstarken SKK Eschlkam. Am Ende profitierten die Bayernwälder von ihren unterschiedlich laufenden Bahnen und zogen daraus im Vollenspiel mit 2271:2209 Holz den entscheidenden Vorteil. Im Abräumen bewiesen die Bierstädter mit 1094:1085 Holz ihr Können, was am Ende aber nur für einen 3:5 Achtungserfolg reichte. Mit 8:10 Punkten ist das "Gründla-Team" nach der Vorrunde im Soll und reist zum Rückrundenauftakt am übernächsten Wochenende zum Baur-SV Burgkunstadt.

In der Startpaarung blieb der erhoffte Punktgewinn leider aus. Der Tagesbeste Josef Utz (600) und Manuel Klier (590) mussten sich allerdings mächtig strecken um Matthias Meußgeyer (fehlerfrei 561) und den Besten der Gäste Alexander Lutz mit erneut starken 579 Holz in Schach zu halten. Thomas Pfeffer steuerte mit dem Topergebnis von 596 Holz den 3. Mannschaftspunkt für die Einheimischen bei, wobei er in einem Durchgang sagenhafte 121 Holz in die Vollen auf die Bahn zauberte. Florian Landel enttäuschte mit 544 Holz keineswegs. Nun waren die Gäste an der Reihe. Hubert Lauterbach, Patrick Foerster (je 530 Holz) und der starke Harald Gräf mit 559 Holz hatten ihre schwächelnden Gegner im Griff und konnten nach Manschaftspunkten zum 3:3 ausgleichen. Die beiden entscheidenden Punkte für das Gesamtergebnis waren den Eschlkamern allerdings nicht mehr zu nehmen. - MM -

J. Utz 600/M. Meußgeyer 561 (4:0), M. Klier 590/A. Lutz 579 (2:2), T. Pfeffer 596/F. Landel 544 (4:0), R. Ilg 526/H. Lauterbach 530 (1:3), F. Pfeffer 521/P. Foerster 530 (2:2), M. Schwarz 523/H. Gräf 559 (1:3).

Landesliga Nord Männer | SKC Fölschnitz - KC Oberaltertheim 5.3 (3105:3065).

Fölschnitz beendet Vorrunde mit einem Sieg!
Mit einem verdienten Sieg gegen den KC Oberaltertheim beendet der SKC Fölschnitz die Vorrunde der Landesliga Nord auf einem hervorragenden 3. Tabellenplatz. Dabei war die Partie von Anfang an eng. Der Tagesbeste D.Bräutigam, Startspieler der Unterfranken ließ mit seinen 543 Holz dem Fölschnitzer D.Wilferth (516) keine Chance. Allerdings konnte Wilferth auf der letzten Bahn erneut wieder Schadensbegrenzung betreiben. Auf der Gegenseite holte Steve Paulus trotz nicht überragender 507 Holz den ersten Mannschaftspunkt für Fölschnitz. Sein Gegenüber J.Frey kam nicht über 477 Holz hinaus. Mit 1:1 Mannschaftspunkten und einem 4-Holz Vorsprung übergab man an die Mittelachse Riediger und Wolfgramm. Auf deren zweiter Bahn fiel dann auch die Vorentscheidung des Spiels. Zusammen holten sie dort 63 Holz für Fölschnitz. Dadurch tat es der Heimmannschaft dann auch nicht so weh, dass I.Wolfgramm (519) den Mannschaftspunkt auf der letzten Bahn gegen Landeck (525) noch verlor. Riediger hingegen sicherte sich den Punkt mit 536 Holz gegen Götzelmann (508). So stand es zwar nach Mannschaftspunkten immer noch Unentschieden 2:2, aber der Holzvorsprung konnte auf 26 Holz nach oben geschraubt werden.
Die neu formierte Schlusspaarung um S.Hohlweg und A.Haberstumpf musste somit den Vorsprung nach Hause bringen. Letzten Endes kam aber vom gegnerischen Brüderpaar Steger/Steger kein Aufbäumen mehr, sodass der erneut gut aufgelegte S.Hohlweg (522) und A.Haberstumpf (505) den Sieg sichernkonnten. Ein kleiner Wehrmutstropfen für die Fölschnitzer ist der überraschend verlorene Mannschaftspunkt von A.Haberstumpf, der unter seinen Möglichkeiten blieb.
Mit einem 5:3 und einem Gesamtergebnis von 3105:3065 siegten die Hausherren verdient. Durch den Sieg rutscht man auf Platz 3 in der Tabelle vor.

D.Wilferth 516/D.Bräutigam 542 (1:3), St. Paulus 507/J.Frey 477 (2:2), O.Riediger 536/H.Götzelmann 508 (2:2), I.Wolfgramm 519/S.Landeck 525 (1:3), S. Hohlweg 522/A.Steger 504 (3:1), A.Haberstumpf 505/E.Steger 509 (2:2).

Bezirksliga Ofr. Männer | SK Vorbach - KV Lohengrin Kulmbach II 3:5 (3114:3134).

Die Bayernligareserve tat sich trotz einer geschlossener Mannschaftsleistung schwer gegen das Tabellenschlusslicht SK Vorbach. Am Ende reichte es jedoch bei 3134:3114 Holz zu einem wichtigen 5:3 Auswärtssieg. Nach den Niederlagen der Schützengilde Bayreuth und des SKK Strullendorf mischt der KV Lohengrin wieder bei der Vergabe der beiden Aufstiegsplätze mit. Mit starken 552 Holz markierte gleich zu Beginn Jürgen Herrmannsdörfer die Tagesbestmarke. Achim Meyer (533), Marcel Kobe (532) und Daniel Dörfler (530) waren die weiteren Stützpfleiler des Erfolges der Bierstädter. - MM -

J. Kraus 542/J. Meyer 533 (3:1), P. Kausler 526/J. Herrmannsdörfer 552 (1:3), M. Sendlbeck + F. Reiß 457/P. Schoberth 492 (0:4), M. Reiß 547/M. Kobe 532 (2:2), M. Gebelein 521/M. Hahn 495 (3:1), M. Reiß 521/D. Dörfler 530 (1:3).

Bezirksliga Ofr. Männer | SKC Gallier Condor Kulmbach - SKC Adler Eichenhüll 2:6 (3000:3144).

Das Gallier Condor Team zeigte eines ihrer schwächsten Spiele dieser Saison und verlor verdient gegen das Team aus Eichenhüll. Schwarz war total von der Rolle und kam mit der Kombination Clay auf bescheidene 461 und musste Göhl (559) einen Punkt abgeben. Ch. Gurski (511) konnte einen Punkt gegen Kraus (458) holen. Einzig Bänsch (550) spielte ein akzeptables Ergebnis gegen Hübner (499). Wunderlich (486) konnte gegen Teufel (523) nicht mithalten. Dippold konnte kein Gassenspiel aufziehen und blieb bei mageren 488 stehen, ebenso tat sich Pittroff (504) an diesen Tag sehr schwer. Beide hatten gegen die beiden Schlusskegler von Eichenhüll keine Chance. Gunzelmann (540) und Löhrlein (565) zeigte den Kulmbachern an diesen Tag ihre Grenzen auf.

A. Schwarz + T. Clay 461/E. Göhl 559 (0:4), Ch. Gurski 511/J. Kraus 458 (4:0), St. Bänsch 550/M. Hübner 499 (4:0), J. Wunderlich 486/D. Teufel 523 (1:3), H. Dippold 488/N. Gunzelmann 540 (1:3), F. Pittoff 504/E. Löhrlein 565 (0:4) - T. Clay für A. Schwarz nach 71 Wurf.